Die Welt entdecken – Menschen begegnen
Studienreisen der Christengemeinschaft 2019

Chartres

Der Ruf der Kathedrale an unsere Zeit

16. bis 22. Juni 2019

mit Sabine Rosenbruch und Christophe M. Rogez

 

Und ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus ihrem Leibe und ihnen ein fleischernes Herz geben.
(Hesekiel 11,19)

Johannes der Täufer und der Ruf der Kathedrale an unsere Zeit

Johannes der Täufer ist der Rufer einer neuen Epoche, der Wegbereiter einer neuen Stufe auf dem Weg zum Menschsein.
So steht er geschichtlich an der Schwelle vom alten zum neuen Testament.
So steht er im Jahreslauf am Höhepunkt der Sonnenbahn, hinweisend auf die innere Sonne im Menschen, die von nun an wachsen kann.
So steht er mit der Schale und dem Lamm an der Türschwelle vieler großen Kirchen.
Wahrscheinlich stand er auch einstmals am Türpfeiler der Kathedrale von Chartres, hinweisend auf Christus, das Lamm Gottes.
So steht er in uns heute, als innere Stimme, die aber nicht länger Buße und Sündenbewusstsein betont, sondern von dem Aufgang der Sonne in den Herzen zeugt.

Johannes der Täufer ist ein Zeuge des Lichts. Er bezeugt die Gegenwart Jesu-Christi auf Erden, leistet am Jordan stehend einen Hebammendienst: Mit der Taufe kann das Himmelslicht in den Menschen Jesus einziehen. Von diesem Licht kündet sein Ruf: Ändert euren Sinn, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen. Diesem Licht werden wir in der Kathedrale und auch in uns selbst nachspüren können. Auch der Wesenheit des Johannes, seinen Qualitäten werden wir anhand von Beispielen im Neuen Testament und in der Kathedrale nachgehen.

Wenn Licht und Wärme als Sonnenkräfte in uns die Verbindung von Erkenntnis und Liebe bewirken, geschieht die Heilung des Herzens.

Methodik Chartres!

Königin der Kathedralen, geistiges Erbe der Schule von Chartres und der antiken Mysterien –
hier durchdringen sich Kunst, Wissenschaft und Religion und offenbaren das zukunftsweisende Wesen des Christentums. Für die Baumeister des Mittelalters war der Kathedralenbau zugleich innere Erbauung. Durch einfühlsame Betrachtung lassen wir die Kräfte der Architektur, die Skulpturbilder und das Farbenlicht der Glasmalerei sprechen. Im Verständnis und Erleben dieser zeitlosen Urbilder wird somit der Bau der Kathedrale fortgesetzt, jetzt in der Seele des heutigen Betrachters.

Durch einfache meditative Körperübungen erspüren und verankern wir die architektonischen Grundformen der Kathedrale in unsere physische Gestalt (Bothmer). Wer ein Musikinstrument spielt, ist eingeladen, die Kathedrale zum Klingen zu bringen oder zu singen …

Als langjähriger Führer in Chartres hat Christophe Marie Rogez die Möglichkeit, uns auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten durch die Kathedrale zu führen. Das ermöglicht besondere Erlebnisse wie die Dämmerungszeit in der erwachenden Kathedrale ohne künstliches Licht, das Beschreiten des Labyrinths im Pilgerschritt am Abend, die Räume der Stille und des Gesangs in der Krypta sowie die Dachstuhlbegehung mit ihrer Adlerperspektive.

Vom Anschauen über das Erleben zum Erkennen

ist das Leitmotiv für unser dialogisch geführtes Seminar, zu dem wir Sie herzlich einladen. Aus dem Wahrnehmen und Erleben von Architektur, Bildern, Natur und Licht in unmittelbarem Bezug zum Betrachter, eingebettet in den aktuellen Tages- und Jahreslauf, entstehen zwischen dem Außen und dem Innen neue Resonanzräume. In deren Stille werden tiefe Berührung und Erkenntnis für jeden Einzelnen und die Gruppe möglich. Aufbau und Methodik des Seminars führen zu einer Gesamtkomposition, innerhalb derer wir selbst zum Baustein an der Kathedrale der Menschheit werden können.

Reise-Infos

Reisetermin | 16. bis 22. Juni 2019

Reiseleitung | Sabine Rosenbruch, Pfarrerin, Wuppertal
Christophe Marie Rogez, Seminarleiter, Stuttgart/Chartres, www.christophe-rogez.de

Übernachtung | im Saint Yves, Haus der Diözese in unmittelbarer Nähe der Kathedrale

Reisepreis | pro Person
Doppelzimmer mit Dusche/WC: 935,00 €
Einzelzimmer mit Dusche/WC: 1.055,00 €

Im Reisepreis enthalten | 6 Übernachtungen im Zimmer der gebuchten Kategorie inkl. Frühstück, einmalig ein gemeinsames Abendessen am Anreisetag, Führungen, Seminare, Eintritte, Reisepreissicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthalten | zusätzliche Mahlzeiten und Getränke, An- und Abreise nach/von Chartres, Reiserücktrittskostenversicherung

Anreise | Sie reisen selbständig per Flugzeug, Bahn oder Pkw an. Gern helfen wir bei der Vermittlung eines Taxitransfers vom Flughafen nach Chartres oder von Fahrgemeinschaften. Detaillierte Informationen zur Anreise erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Teilnehmer*innen | mindestens 15, maximal 30 Personen
Wird die Mindestanzahl bis zum 90. Tag vor Beginn der Reise nicht erreicht, kann die Reise durch den Veranstalter abgesagt werden. In diesem Fall werden bereits geleistete Anzahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen/Reiserücktritt | Nach der schriftlichen Anmeldung beim Veranstalter (per E-Mail mit Scan der Anmeldung, Fax oder Post) erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung sowie weitere Unterlagen per Post. Damit kommt der Reisevertrag zustande, und es ist eine Anzahlung i. H. v. 15 % des Reisepreises zu zahlen. Findet sich bei der Buchung eines halben Doppelzimmers kein*e geeignete*r Zimmerpartner*in, berechnen wir den Reisepreis für ein Einzelzimmer der entsprechenden Kategorie.
Ein Rücktritt ist ausschließlich schriftlich (per E-Mail, Fax oder Post) an den Verband der Sozialwerke der Christengemeinschaft e.V. in Hamburg zu richten und wird am Tag des Posteingangs wirksam.

Es werden folgende Rücktrittsgebühren berechnet:

bis zum 42. Tag vor Reisebeginn 100,00 € pro Person
vom 41. bis zum 29. Tag vor Reisebeginn 25% vom Reisepreis
vom 28. bis zum   8. Tag vor Reisebeginn 50% vom Reisepreis
ab 7. Tag vor Reisebeginn vor Reisebeginn bzw. bei Nichtantritt der Reise der volle Reisepreis

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Dies ist eine Pauschalreise i. S. d. Richtlinie (EU) 2015/2392.

Hinweise zum Datenschutz