Die Welt entdecken – Menschen begegnen
Studienreisen der Christengemeinschaft 2019

Das Heilige Land – damals und heute

Studienreise nach Israel

12. bis 22. September 2019

mit Johann Schuur und Uriel Kashi

ACHTUNG: ausgebucht, nur noch Warteliste möglich!

Das Heilige Land, auch als Mitte der Erde bezeichnet, vereint auf seiner kleinen Fläche verschiedenste Landschaften und klimatische Verhältnisse. Hier begegnen sich Pflanzen und Tiere der angrenzenden Kontinente, und seit alters her war hier auch ein Begegnungsort der Kulturen. So hat sich auch in diesem besonderen Landstrich der Erde Christus inkarniert. All diesem werden wir nachspüren und auch die heutige Situation des Landes dabei berücksichtigen.

Beginnen wird unsere Reise in Jerusalem, wo wir der Geschichte der Heiligen Stadt und wichtigen Stätten des Wirkens Christi begegnen. Nach zwei Tagen in der judäischen Wüste am Toten Meer werden wir nach Galiläa an den See Genezareth und weiter in den Norden reisen. Die letzte Station der Rundreise wird Harduf in Galiläa mit der ältesten Waldorfschule Israels, vielen anthroposophischen Initiativen und der Begegnungsstätte Sha‘ar laAdam – Bab l‘il Insan sein.

Wir werden in einfachen Gästehäusern, Hostels und auch in privaten Unterkünften im Kibbuz Harduf wohnen. Tagsüber wird uns auch der deutschsprachige, zertifizierte Reiseleiter Uriel Kashi aus Jerusalem zur Verfügung stehen. Abends werden wir das Erlebte besprechen und auch einige Begegnungen mit Menschen vor Ort haben. Manch interessante*r Gesprächspartner*in wird Englisch mit uns sprechen; es wird aber nicht immer eine Übersetzung während des Gesprächs möglich sein. Wir setzen voraus, dass die Teilnehmenden unternehmungslustig, selbstständig und einigermaßen gut zu Fuß sind. Weiterhin befinden wir uns im Orient, so dass wir ggfls. kurzfristige Programmänderungen als Teil der Reiseerfahrung betrachten.

Johann Schuur reist seit 1995 regelmäßig ins Heilige Land. Am Anfang waren es Ferienfreizeiten der Christengemeinschaft im anthroposophisch geprägten Kibbuz Harduf in Galiläa. Aus diesen Ferienfreizeiten entstand gemeinsam mit vielen jungen Menschen aus Europa und den Freunden vor Ort die Begegnungsstätte Sha‘ar laAdam – Bab l‘il Insan. Seit 2016 leitet er auch Studienreisen für Erwachsene.

 

Reiseprogramm

 

1. Tag: Donnerstag, 12.09.

Linienflug mit EL AL ab Frankfurt am Main nach Tel Aviv, Transfer nach Jerusalem, Unterkunft im Lutheraner Hospiz für vier Nächte, Einführungsabend

2. Tag: Freitag, 13.09.

Jerusalem, Museum zur Stadtgeschichte/Davidszitadelle, Klagemauer, Altstadt-Orientierung

3. Tag: Samstag, 14.09.

Ölberg, Gethsemane, Teiche von Bethesda/St.-Anna-Kirche, Via Dolorosa, Grabeskirche

4. Tag: Sonntag, 15.09.

David-Stadt/Hizkiah-Tunnel, anschl. Ausflug zu den Hirtenfeldern und nach Bethlehem

5. Tag: Montag, 16.09.

Besuch mit Führung in Yad VaShem, Holocaust-Gedenkstätte, Fahrt im Reisebus durch die judäische Wüste ans Tote Meer, Besuch der Ausgrabungsstätte von Qumran, Wüsteneindrücke, Zeit für Spa-Besuch und Rundgang durch den Botanischen Garten im Kibbuz Ein Gedi; zwei Übernachtungen im Kibbuz-Gästehaus

6. Tag: Dienstag, 17.09.

Besuch des Festungsmassivs Massada, Baden im Toten Meer

7. Tag: Mittwoch, 18.09.

Wanderung im Naturschutzgebiet Ein Gedi, Besichtigung der Taufstelle am Jordan und Fahrt nach Galiläa an den See Genezareth; zwei Übernachtungen in der Herberge Karei Deshe am See

8. Tag: Donnerstag 19.09.

Besuch der Ausgrabungen von Kapernaum und Fahrt zu den Jordanquellen mit kleiner Wanderung dort, ggfls. Ausflug auf die Golanhöhen

9. Tag: Freitag, 20.09.

Kurze Wanderung vom Berg der Seligpreisungen nach Tabgha zur Kirche der Brotvermehrung, Fahrt nach Nazareth und Besichtigung der Ausgrabungen bei den Schwestern von Nazareth, Weiterfahrt in den Kibbuz Harduf mit seinen anthroposophischen Initiativen; zwei Übernachtungen in Privatquartieren bei Familien in Harduf und im Nachbardorf der Beduinen

10. Tag: Samstag, 21.09.

Rundgang in Harduf, Besuch der Begegnungsstätte Sha‘ar laAdam – Bab I‘il Insan, der Waldorfschule und anderer Initiativen, Besuch bei der Beduinenfamilie Sawa‘ed, Gespräch mit Menschen aus Harduf

11. Tag: Sonntag, 22.09.

Fahrt zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Frankfurt am Main

(Änderungen vorbehalten)

Reise-Infos

Reisetermin | 12. bis 22. September 2019

Reiseleitung | Johann Schuur, Pfarrer in Frankfurt a. M.
Uriel Kashi, lizensierter Reiseleiter aus Jerusalem

Reisepreis | pro Person im Zimmer mit Dusche/WC (in Harduf Mitbenutzung im Privatquartier)
Doppelzimmer: 2.245,00 € | Einzelzimmer: 2.595,00 €

Im Reisepreis enthalten | Linienflug mit EL AL von Frankfurt am Main nach Tel Aviv und zurück, Verpflegung an Bord, alle anfallenden Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Unterkunft mit Halbpension im Zimmer mit Dusche/WC (Mitbenutzung im Privatquar­tier in Harduf), Rundreise mit Reisebus und Besichtigungen inkl. Eintritte laut Programm, Flughafentransfer, qualifizierte Reiseleitung, ortsübliche Trinkgelder, Reisepreissicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthalten | An- und Abreise zum/vom Flughafen Frankfurt am Main, zusätzliche Mahlzeiten, Getränke, persönliche Ausgaben, Reiserücktrittskostenversicherung, Auslandskrankenversicherung
Einreisebedingungen | Benötigt wird ein Reisepass, der über den Rückreisetag hinaus noch mindestens 6 Monate gültig ist; Impfungen sind nicht erforderlich.

Teilnehmer*innen | mindestens 15, maximal 26 Personen
Anmeldungen sind ab sofort möglich. Anmeldeschluss ist der 27.06.2019. Wird die Mindestanzahl bis dahin nicht erreicht, kann die Reise durch den Veranstalter abgesagt werden. In diesem Fall werden bereits geleistete Anzahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen/Reiserücktritt
Nach der schriftlichen Anmeldung beim Veranstalter (per E-Mail mit Scan der Anmeldung, Fax oder Post) erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung sowie weitere Unterlagen per Post. Damit kommt der Reisevertrag zustande, und es ist eine Anzahlung i. H. v. 15 % des Reisepreises zu zahlen. Findet sich bei der Buchung eines halben Doppelzimmers kein*e geeignete*r Zimmerpartner*in, berechnen wir den Reisepreis für ein Einzelzimmer.

Ein Rücktritt ist ausschließlich schriftlich (per E-Mail, Fax oder Post) an den Verband der Sozialwerke der Christengemeinschaft e. V. in Hamburg zu richten und wird am Tag des Posteingangs wirksam.

Es werden folgende Rücktrittsgebühren berechnet:

bis zum 65. Tag vor Reisebeginn 200,00 € pro Person
vom 64. bis zum 35. Tag vor Reisebeginn 40 % vom Reisepreis
vom 34. bis zum 17. Tag vor Reisebeginn 50 % vom Reisepreis
vom 16. bis zum 10. Tag vor Reisebeginn 80 % vom Reisepreis
ab dem 9. Tag vor Reisebeginn bzw. bei Nichtantritt der Reise der volle Reisepreis

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Dies ist eine Pauschalreise i. S. d. Richtlinie (EU) 2015 2302.

Hinweise zum Datenschutz